Der Goldsteig

 

Der Goldsteig, oder auch Prädikatswanderweg genannt, befindet sich im Oberpfälzer- und Bayrischen Wald. Er wurde sehr optimiert um einem Prädikatswanderweg zu entsprechen. Eröffnet wurde der Wanderweg 2007 und die Routen werden auf bekannten Strecken benutzt, wie z.B. Oberpfalzweg, E6, E8 etc.

Seinen Ursprung hat er in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) und verläuft über Thanstein, wo sich die Strecken in die nördliche und südliche Route teilt, bis nach Passau.

Ebenso führt er durch die Oberpfalz und den Bayrischen Wald, wie Marktredwitz, Friedenfels, Falkenberg, Windischeschenbach, Neustadt an der Waldnaab, Letzau, Roggenstein, Leuchtenberg, Trausnitz, Tännesberg, Oberviechtach und Thanstein.

Die nördliche Route gehört zu den anspruchsvollen Routen, da er über zwölf Tausender, über Waldmünchen zur tschechischen Grenze, über Furth im Wald auf den Burgstall und den Hohen Bogen. 

Die südliche Route für durch den vorderen Bayrischen Wald. In Sankt Engelmar können Sie schön wandern, rodeln, Bullcart fahren und vieles mehr. Man gelangt durch den Sonnenwald, zu den Hängen des Brotjacklriegels und zuletzt entlang der schwarzen Perle Ilz bis Passau.

 

Bildquelle: Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Landkreis Neustadt/WN

 

 

Das Hotel Grader liegt direkt im Oberpfälzer Wald, genauer in Neustadt a.d. Waldnaab. Wenn sie die Etappe 4 wählen und in Neuhaus starten, kommen Sie über die Hutzlmühle nach Radschinmühle unterhalb des Mühlberges. Auf Ihrem Weg passieren Sie die Islandpferde-Passstrecke und die Eisenbahnbrücke, direkt an der Waldnaab. In Neustadt angekommen, wandern Sie am Waldnaabufer weiter, bis Sie zur Freizeit- und Campinganlage gelangen. Weiter geht es in die Altstadt, dort können Sie die Lobkowitzschlösser, die Pfarrkirche St. Georg, das Stadt- und Glasmuseum und die barocke Klosterkirche St. Felix besuchen. Für eine erholsame Nacht ist das Hotel Grader genau das Richtige, um am nächsten Tag wohl gestärkt auf dem Goldsteig weiter zu wandern, denn direkt im Anschluss an Neustadt a.d. Waldnaab kommen Sie nach Wilchenreuth. Der Weg führt Sie weiter nach Theisseil, wo Sie auf dem 633 m hohen Fischerberg mit dem Aussichtsturm „Vierlingsturm“ die Aussicht genießen können. Außerdem gibt es dort die Strobelhütte, die Sie gerne bewirtschaftet.

 

Die eben genannte Route hat einen leichten Wanderungsgrad, eine Länge von 22 km und eine etwaige Wanderzeit von ca. 6,5 Stunden.

 

Bildquelle: Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Landkreis Neustadt/WN